ms4 300px

Mit diesem elektronischem Schalter kann man vier Verbraucher unabhängig voneinander über einen Schaltkanal der Fernsteuerung ein- und ausschalten. Das Modul ist besonders klein und leicht, und kann mit bis zu 2 A pro Schaltkanal belastet werden.

Für den Betrieb des Moduls wird kein Proportionalkanal am Sender benötigt, es genügt ein Schaltkanal. Die vier Schaltfunktionen verfügen alle über eine Memory-Logik ("Latch") und werden wie folgt aktiviert:

  • Schalter (bzw. Steuerknüppel) nach oben und für länger als eine Sekunde halten: Kanal 1 schaltet sich ein.
  • Schalter (bzw. Steuerknüppel) kurz nach oben und wieder zurück: Kanal 2 schaltet sich ein.
  • eine nochmalige lange bzw. kurze Betätigung schaltet die entsprechende Schaltfunktion wieder aus.
  • Analog ist die Bedienung mit Kanal 3 und 4, wenn Schalter bzw. Steuerknüppel nach unten bewegt werden.

Schaltungsbeschreibung

Das Empfängersignal wird über einen npn-Transistor invertiert, um eine sichere Erkennung des Signalpegels für den Mikrocontroller zu gewährleisten.

Der kleine Mikrocontroller vom Typ PIC 12F629 im 8-pol. DIP Gehäuse ist das Kernstück der Schaltung. Er wertet die Dauer der Empfängerimpulse in ihrem zeitlichen Verlauf aus und erkennt so, welche Schaltfunktion ein- oder ausgeschaltet werden soll.

Die Ausgänge des Controllers sind direkt mit den Gates der MOSFET-Endstufentransistoren verbunden. Über diese N-Kanal MOSFETs vom Typ IRF7103 werden die Verbraucher geschaltet, die max. Strombelastbarkeit beträgt 2 Ampere. Die SMD Gehäuse der Endstufe, die jeweils zwei Transistoren enthalten, sind auf dem folgenden Bild gezeigt:

Lötseite des 4-Kanal Schalters
Die beiden SMD-Leistungstransistoren befinden sich auf der Lötseite der Platine

 

Parallel zu den Gates der Transistoren werden vier Leuchtdioden über Vorwiderstände angesteuert, um eine optische Schaltkontrolle zu erhalten.

Ein Ausgang des PIC zeigt über eine rote LED Fehlerzustände des Empfängersignals an (z.B. Sender ausgeschaltet). Zur Sicherheit werden alle Ausgänge abgeschaltet, bis wieder gültige Empfängersignale empfangen werden.

Unmittelbar nach dem Einschalten wird die Neutralposition vermessen, daher sollte der Senderknüppel bzw. Schalter sich zum Zeitpunkt des Einschaltens in der Neutralposition befinden. Bitte immer erst den Sender, dann erst den Empfänger einschalten.

 

Anschlussbelegung

ms4 anschluss

Anschlussbelegung des 4-Kanal RC-Schalters

Firmware

Die Firmware für den Mikrocontroller ist als Public-Version kostenlos verfügbar. Nach dem Einschalten der Spannungsversorgung des Empfängers blinkt die rote LED zunächst ca. 60 Sekunden lang, nach Ablauf dieser Zeit gibt es keine Funktionseinschränkungen.